Skip to content

»Ich würde es wieder tun…«

2010 Februar 27

Wenn Sie diese Zeilen lesen, sind sie mit hoher Wahrscheinlichkeit an Persönlichkeitsentwicklung interessiert. Sofern Sie nicht zufällig auf diese Seite gelangt sind, sogar sehr sicher. Persönlichkeit entwickeln, das eigene Selbst entfalten oder Potentiale, die in uns schlummern, auszuschöpfen, sind Umschreibungen ähnlicher Motivationen.
Die Big Five For Life – Technik von John Strelecky ist ein Weg, diesen Zielen näher zu kommen. Aber bei weitem nicht der einzige. Es gibt zahlreiche gute Trainer und Coaches, die sich berufen fühlen, uns und anderen dabei zu helfen, mehr aus uns zu machen. Jörg Löhr, Alexander Christiani oder auch Sabine Asgodom sind deutsche Top-Trainer, die sich als WER betätigen, um es mit Johns Terminologie zu formulieren. Sie helfen uns also mit ihren Erfahrungen, so dass wir das Rad nicht neu erfinden müssen. Und es verhindert unnötige Frustrationen.
Ein ganz besonderer WER ist Boris Grundl. Er hebt sich aus dem Kreis der oben genannten in besonderer Weise heraus, weil er es geschafft hat, sich als Spitzencoach zu etablieren, obwohl er ein traumatisches Handicap hat. Obwohl?? Nein: weil!
Boris Grundl ist vom siebten Halswirbel abwärts gelähmt, seit er in einem Mexiko-Urlaub von einem Zehn-Meter-Wasserfall in eine Lagune gesprungen ist, wie es die Indios zu tun pflegten. Diese Katastrophe war, wie Grundl heute sagt, ein Schicksals-Schlag besonderer Art. Das Handicap und damit verbundenes Leid und auch Selbst-Mitleid haben ihn an einen Punkt gebracht, an dem er seine Berufung erkannt hat. “Ich würde wieder springen“, sagt Grundl dazu heute. Denn er hat dadurch seinen Weg gefunden, der ihn als Coach mit tausenden Menschen zusammen bringt. Der ihn zu einem der gefragtesten Trainer und Coaches bei DAX-Unternehmen gemacht hat.
Freilich erst nach einer harten und lehrreichen Phase der Selbstfindung, an deren Ende jedoch eine Erkenntnis stand: Es macht keinen Sinn – egal ob gesund oder gehandicapped – sich mit anderen zu vergleichen. Jeder Mensch, jedes Wesen, hat ganz eigene Voraussetzungen und Begabungen. Sie machen uns unvergleichlich. Aber sie sollten – und sie wollen – ausgeschöpft werden: Steh’ auf und werde der Beste, der DU sein kannst! Sei Spitzenleister! Boris Grundl wird nicht müde, dieses Credo immer wieder zu betonen. Wir selbst sind unser eigener Maßstab. Genauer: die in uns schlummernden Fähigkeiten und Begabungen. Sie warten darauf, entdeckt und entfaltet zu werden!
Sind Sie interessiert, Boris Grundl persönlich zu erleben? Abonnieren Sie dieses Blog!

  • http://www.redneragenturen.org/sven-jakobsen-redner-kreativitaet/ Info

    Ich kann den Bildschirmschoner von Jörg Löhr absolut empfehlen. Auf seiner Homepage gibt es ihn zum downloaden

  • http://www.hochzeitsfotografie-sylt.de/ Sven

    Ja, der Bildschirmschoner ist klasse. Danke für den Tipp.