Skip to content

"Wie finde ich meine Big Five for Life?"

2010 Juni 8
von Uwe Alschner

Sehr oft kommt es vor, dass ich von Menschen angesprochen werde, die vom Konzept der Big Five for Life beeindruckt sind. Nicht wenige sind tatsächlich begeistert. Und doch wirken sie unglücklich!?! Sie fragen mich “Wie finde ich meine Big Five for Life?”.
Ein Ort zum Verweilen

Dieses Zitat kann dann nützlich sein:

“Stell dir vor, deine Werte seien Flüsse. Nicht irgendwelche Flüsse, sondern die wunderbarsten, schönsten, vollkommensten Flüsse die du dir vorstellen kannst. Flüsse, auf denen du in deinem Leben Zeit verbringen willst.
An diesen Flüssen – in perfekter Harmonie mit ihnen – gibt es Häfen, die du besuchen möchtest. Dinge, die du tun, sehen oder erleben möchtest. Diese Häfen sind deine Big Five for Life”

Das Zitat ist einem kürzlich erschienenen Buch entnommen, dass John Strelecky, der “Erfinder” der Big Five for Life gemeinsam mit Tim Brownson geschrieben hat. Dieses Buch hat mich persönlich beschämt, denn es hat mir sehr eindrucksvoll gezeigt, wo meine eigenen limitierenden Glaubenssätze liegen. Dass ich welche haben würde, war mir klar, nicht aber wo sie liegen würden. Bis ich das Buch trotz seines Titels endlich gelesen hatte!

Ich werde es in Zukunft sicher des Öfteren als Quelle erwähnen. Hier möchte ich nur darauf hinweisen, dass die eigenen Werte – das Bewußtsein dieser Werte – von größter Bedeutung sind, um die eigenen Big Five zu finden! Also: kennt Ihr eure Werte?

Übrigens habe ich nach der Lektüre von How to be Rich and Happy meine Big Five for Life modifiziert. Wer darüber jetzt die Nase rümpft, sei herzlich willkommen im Club ;-)

  • http://www.mein-lila-hut.de ulla seifert

    Lieber Uwe, ich bin selbst ein großer Berwunderer von john Strelecky und liebe seine Bücher über alles. Momentan befinde auch ich mich in genau diesem Dilemma, meine big Five, ständig über den Haufen zu werfen. Was will ich wirklich, wofür stehe ich und wofür schlägt mein Herz? Viele Menschen sind in dieser Zeit auf einem neuen, unerforschten Weg und sind verwirrt und oft verzweifelt. Sie setzen sich selbst unter Druck und kommen selten aus dem Grübeln heraus. Wer oder was hilft da? Ruhe, einfach nur Ruhe, das ist der Weg die innere Stimme zu hören, den Schweinehund zum Schweigen zu bringen und auf die Stimme im Herzen zu hören. Zur Zeit ist genau das mein Weg und ich weiß wovon ich spreche, Angst, Verzweiflung, Hoffnungslosigkeit, wechseln sich ab mit Vertrauen, Glaube, Hoffnung.
    Ehrlichkeit zu sich SELBST ist dabei ein ganz große und wichtiger Faktor, denn oft belügen wir uns selbst und schmücken uns aus was gut für uns wäre und was wir uns wünschen. Ist das die Wirklichkeit oder nur das, was wir glauben wäre…sie…!

    Herzlichst ULLA mit dem lila HUT

  • Pingback: Hello world! | Bigfiveforlife's Blog

  • http://www.regionalundgut.com Hans-Gerd Staschewski

    Hallo Herr Dr. Alscher,
    ich bin seit kurzem Leser Ihres Blogs. Nun haben sich aber ein paar Fragen bei mir aufgetan, die über einen kuzen Kommentar hinausgehen. Diese Fragen beziehen sich zum einen auf die Big five zum anderen auf Ihren Plan einer Stiftung. Es wäre schön, wenn Sie mich dazu zurückrufen könnten.
    Herzliche Grüße
    Hans-Gerd Staschewski

  • Pingback: Was ist ein Museums-Tag? «

  • Peter Dunkhorst

    Lieber Uwe,
    die Ideen der Big Five und auch des Museums-Tages haben mich begeistert. Ich bin damit beschäftigt, mir meine Big Five zu entwickeln. Ich habe festgestellt, dass es ein guter Weg ist, es mit meiner Sabine zusammen zu machen. Gibt es Erfahrungen, wie es funktioniert, als Paar mit einem gemeinsamen “Big Five – Programm” seinen Weg zu gehen?
    Liebe Grüße
    Peter Dunkhorst

  • Tanja Steiner

    Hallo an ALLE!

    Ich beschäftige mich seit einiger Zeit mit den Büchern von John Strelecky und habe heute die Safari des Lebens fertig gelesen. Ich bin sehr begeistert von der Idee The Big 5 of Life und möchte meine eigenen Big 5 for Life entwickeln. Da ich eigentlich immer ein fixes Ziel im Leben hatte und ich sehr viel mit meinen 21 Jahren erlebt habe, habe ich trotzdem oft das Gefühl nicht am richtigen Weg zu sein. Vielleicht kann mir hier jemand weiter helfen wie ich meine Big 5 for Life endlich finden kann.

    Tanja