Skip to content

Just do it!

2010 April 14
von Uwe Alschner

What’s the fuzz all about? – Was soll das, dies Getue um diese Big 5 werde ich manchmal gefragt.
Klar, nicht jeder versteht, warum es wichtig ist, seine Big 5 zu haben. Man muß sie nicht so nennen, aber haben sollte sie jeder!

Warum ist das so? Nun die Big 5 beschreiben die Dinge, die wir vor Augen haben, wenn wir “Erfolg” sagen. Wirklichen, Ultimativen Erfolg. Etwas, das uns motiviert, Mut macht und antreibt.
Ist nicht wichtig, geht doch auch so, meinen Sie? Na ja, mag sein, dass es im normalen Alltag gerade noch “so geht”, obwohl schon da Tragik pur mitschwingt: Denken Sie daran: Ihr Alter, multipliziert mit 365 und das Ergebnis ziehen Sie von 28.200 ab. Das ergibt ungefähr den Rest ihrer Lebenserwartung! Jedenfalls, wenn Sie “geht so” denken, also wenn sie “Durchschnitt” personifizieren, wenn “Otto Normalverbraucher” in Ihrem Pass steht. Geht so? Vielleicht!

Aber was meinen Sie, was aus Ihnen noch werden kann, wenn Sie Ihre “Big 5″ suchen und finden? Es sind die Dinge, die sie am Leben halten, wenn es Ihnen richtig mies geht. Ihre Lebensversicherung gegen Depression und Verzweiflung! Im schlimmsten Fall so wie es Viktor Frankl ging. Sie haben den Namen noch nicht gehört? Frankl war ein bekannter Psychologe jüdischer Abstammung. Die Nazis steckten ihn ins Vernichtungslager.

In seinem Buch Trotzdem ja zum Leben sagen beschrieb Frankl, was ihn in diesen Jahren des Terrors gerettet hat: die Konzentration auf und die Visualisierung einer lebenswerten Zukunft. Kurz: seine Big 5 haben ihm Kraft gegeben, der auszehrenden Mutlosigkeit und Verzweiflung, die sich unter den Lagerinsassen ausbreiteten zu entkommen!

“Ja, aber was ist, wenn ich meine Big 5 erreicht habe”, hörte ich gestern. “Ich stelle mir diesen Zustand lieber nicht vor, sonst weiß ich ja nicht, was danach kommt!”

Klingt logisch, ist es aber nicht. Denn: genau so wie wir mit unseren Aufgaben wachsen, entwickeln wir immer neue Träume. Und also auch immer neue Big Fives! Genau so wie es auch vorkommen kann, dass man feststellt, dass ein Big 5 gar keines ist.

Zum Beispiel weil sich die Bedingungen, unter denen das Ziel erreichbar wäre, als unattraktiv herausstellen. Wie man das feststellt? Ganz einfach: durch’s Tun! Just do it!

  • http://www.win-win-idee.de Wolfgang Engelbrecht

    6665 kommt bei mir raus, sechstausendsechshundertfünfundsechzig….
    da ist doch jeder Tag verschenkt der nicht in irgendeiner Form mit den Big Five zu tun hat!!! Ich kann meine BF nicht immer genau benennen, habe allerdings durch die Beschäftgung mit den BF und durch viele Änderung meines Verhaltens und meiner Lebensweise eine Lebensqualität bekommen, ich weiß, ich werde die Zahl 6665 um etliche Tage ergänzen :-)

  • http://www.mein-lila-hut.de ulla seifert

    Tja die BIG FIVE, die kamen so einfach in mein Leben gepurzelt und lassen mich seit dem nicht mehr los. Ich hatte schon immer Ziele, doch mit den BIG FIVE ist das nochmal was ganz anderes, dass hat eine eigene Dynamik und beschäftigt mich sehr. Ich hatte mir 3 Wocen Zeit gegeben um sie herauszufinden, das war schon ziemlich anstrengend für mich. denn auf diese Intensität, war ich nicht vorbereitet. Jetzt nach 3 Monaten, frage ich mich, sind das wirklich meine BIG FIVE, habe ich sie wirklich nur für mich ausgesucht oder waren da wieder andere Mächte am Werk. Ich meine, sind es wirklich meine Ziele oder hat all dies damit zu tun das ich Anerkennung und Lob von anderen Menschen möchte? Siehe da, ich bin mir doch wieder selbst auf die Schliche gekommen…..eine wundervolle Entwicklung, denn ich habe bemerkt was ich getan habe………..jetzt darf ich mir endlich, meine BIG FIVE aussuchen, die nur für mich alleine sind. Wäre es eine Möglichkeit eine Plattform zu bilden, in denen sich die Wer´s tummeln? Eine Plattform in denen die Menschen ihre BIG FIVE´s aufschreiben und alle Menschen können es lesen und sich als Wer anbieten? Ich habe es über Facebook versucht…..Versuch gescheitert. In diesem Sinne……..erfolgreiches Finden eurer BIG FIVE. Fahre morgen nach Berlin………!
    Winkers mit dem lila HUT Ulla

  • Lisa Maurer

    Wunderbar, so erschaffen wir uns die Welt, wie wir sie uns erträumen und wünschen.