Skip to content

»Die deutsche Stimme von Big Five for Life«

2011 Januar 2
von Uwe Alschner
20110102-085924.jpg

Allen Leserinnen und Lesern ein frohes, neues Jahr! Ich hoffe, Ihr seid gut ins Jahr 2011 gekommen und habt euch etwas vorgenommen! Damit meine ich nicht das, was landläufig als “gute Vorsätze” bezeichnet – und dann schnell wieder vergessen wird. Ziele sind es, die uns antreiben, und zwar nicht irgendwelche beliebigen Luftschlösser, sondern konkrete Zielmarken, die eine Bedeutung für uns haben.
Wenn Sinn und Zweck mit ihnen verbunden sind, wenn wir wissen, WARUM ein Ziel für uns wichtig ist. Jene Dinge also, die später einen Ehrenplatz im Museum unseres Lebens erhalten werden. Falls Ihr euch diesbezüglich noch keine Gedanken gemacht habt, lohnt es sich auf jeden Fall, dies jetzt am Beginn des neuen Jahres zu tun. Und dann solltet Ihr das Universum wissen lassen, was euch wichtig ist. Das kann geschehen, indem Ihr eure Jahresziele aufschreibt und täglich anschaut. Ein anderer Weg ist, sie mit anderem Menschen zu teilen, darüber zu reden. So habe ich es vor genau einem Jahr gemacht.
Damals hatte ich gerade das Konzept Big Five for Life kennen gelernt. Meine Frau hat mir ein Buch von John Strelecky zu Weihnachten geschenkt, was mich so beeindruckt hat, dass ich beschloss, Kontakt zum Autor aufzunehmen und ihn im Laufe des Jahres 2010 nach Deutschland zu bringen. “Kann man dich buchen?” so lautete meine erste Frage an John Strelecky. Und es ist wirklich atemberaubend, was sich daraus entwickelt hat. Zunächst hat es mir dazu verholfen, selbst Klarheit über das zu erhalten, “was im Leben wirklich zählt”. Ich habe mit Unterstützung von John meinen eigenen ZDE und meine Big Five for Life erkannt (Gerade wenn wir sehr stark von den scheinbaren “Zwängen des Alltags” geprägt sind, kann es sehr hilfreich sein, ein Coaching zur Entdeckung – oder Wiederenzdeckung – der eigenen Big Five in Anspruch zu nehmen).
Aus dieser Zusammenarbeit hat sich dann im Laufe des Jahres so viel mehr entwickelt, dass ich es nur staunend und dankbar annehmen kann. Und selbst das war ein Stück Arbeit! Denn John hat mir nicht nur angeboten, meinen Zweck der Existenz mit einer beruflichen Aufgabe um die Big Five for Life zu verbinden, er hat mich auch ermuntert, meine Vorschläge für ein besseres Verständnis des englischen Originals im Deutschen in das Projekt des Hörbuches der “Safari des Lebens” münden zu lassen. Dies hat nicht nur intensiven Austausch mit John über den Text und seine Intentionen beim Schreiben von “Life Safari” mit sich gebracht, sondern letztlich auch zu dem Angebot geführt, das Hörbuch selbst zu sprechen. “Uwe, du wirst die deutsche Stimme von Big Five for Life sein, wenn du willst”, waren Johns Worte. Als sich die erste Aufregung gelegt hatte (für etwas, was im Januar 2010 mit der Frage an John: “kann man dich buchen” begonnen hatte, war dieses Angebot jedenfalls eine nicht alltägliche Antwort), wollte ich natürlich!
Und so überlege ich mir heute am Start des neuen Jahres erneut meine Ziele. Was ich gelernt habe? Es lohnt sich, ein Ziel fest im Sinn zu haben, aber noch wichtiger ist die Bereitschaft, zur Zielerreichung auch neue und wenig beschrittene Weg zu gehen, die das Universum uns zeigt! (Eben fällt mir auf, dass genau dies mit anderen Worten in einem Bibelzitat aus Sprüche 16,9 enthalten ist, das mich seit meiner Hochzeit begleitet.)

  • http://www.persoenlichkeitsentwicklung-seminare-trainings-vortraege.de/ Oliver Rumpf

    Klasse, da bin ich mal gespannt. Für wann ist das Erscheinen des Hörbuches geplant?

  • http://mybig5.de Uwe Alschner

    Hallo Oliver,
    freue mich sehr über deine Zeilen! Das Hörbuch soll noch im Laufe des ersten Quartals 2011 erscheinen.

  • Ralf Hoffmann

    Hallo Uwe,
    ich wünsche dir ganz besonders viel Glück und Erfolg mit dem Hörbuch. Da ich in unseren Produktionen selber hin und wieder einspreche, weiß ich, mit wieviel spannung das verbunden ist. Und du weißt ja; wenn du Unterstützung brauchst…. :-)